eggerode.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Pfad

Startseite Vereine Eine-Welt-Gruppe Eine-Welt-Gruppe verabschiedet sich aus dem Gemeindeleben von St. Mariä Geburt Eggerode

Eine-Welt-Gruppe verabschiedet sich aus dem Gemeindeleben von St. Mariä Geburt Eggerode

E-Mail Drucken PDF

  

„Es war kein leichter Entschluss“

Schöppingen-Eggerode - Im vergangenen Jahr feierte man noch voller Optimismus das zehnjährige Bestehen, nun ist Schluss: Die Eine-Welt-Gruppe verabschiedet aus dem kirchlichen Gemeindeleben in St. Mariä Geburt. Die Gruppe hat sich als ein Angebot für die Pfarrjugend verstanden, als angehende erwachsene Menschen nach der Firmung eine Aufgabe in der Gemeinde zu übernehmen.

Vier Frauen - später drei - hatten die Organisation übernommen und die Firmlinge in Gruppen betreut, die einmal im Monat Waren zum Kauf anboten. „Der Entschluss ist uns sehr schwer gefallen“, betonte Ingrid Körbel, die den Kreis seinerzeit mitinitiiert hat, gegenüber den WN. Gleich mehrere Gründe haben die Verantwortlichen dennoch dazu bewogen, diesen Schritt zu tun: So wurde das regelmäßige Angebot fair gehandelter Waren aus den Entwicklungsländern immer weniger in Anspruch genommen. Es entstand der Eindruck, dass das Bewusstsein für Probleme einer globalisierten Weltwirtschaft kaum vorhanden und auch schwer zu vermitteln ist. Außerdem sei es auch stets schwieriger geworden, die Jugendlichen allmonatlich zu motivieren, da die Resonanz auf ihren Einsatz merklich nachließ. „Ich habe immer versucht, das Ganze mit Inhalten zu füllen, brennende Themen herauszugreifen, um bei den Jugendlichen das Interesse wach zu halten“, schaut Ingrid Körbel auf die 11 Jahre zurück. Es sei nicht einfach gewesen, die Jugend gerade für diese Themen zu sensibilisieren, da man mit vielen Angeboten der Freizeitgestaltung in Konkurrenz getreten sei.Dennoch sei es eine schöne Zeit der Zusammenarbeit für eine gute Sache gewesen, stellt sie fest. Ingrid Körbel und ihre Mitstreiterinnen bedanken sich bei allen, die die fair gehandelten Waren bei der Gruppe gekauft haben oder durch ihre Spenden das AIDS-Hilfe-Projekt in Tansania mit unterstützt haben. Die Gruppe möchte noch einmal auf die letzten beiden Verkaufstermine am 7./8. November und am 12./13. Dezember 2009 hinweisen.Eine bewährte Einrichtung wird allerdings Bestand haben: Die Frauen der Eine-Welt-Gruppe haben sich entschlossen, das Misereor-Fastenessen für die Gemeinde auch in Zukunft anzubieten. Es haben sich auch schon mehrere Frauen gefunden, die unterstützend mitarbeiten wollen. Mit den Erlösen soll dann auch das Tansania-Projekt weiterhin unterstützt werden.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 05. Dezember 2009 um 12:15 Uhr  

Terminkalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Aktuelle Termine

Keine Termine