eggerode.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Pfad

Startseite Vereine Eine-Welt-Gruppe Speisekarte der besonderen Art lockte die Besucher

Speisekarte der besonderen Art lockte die Besucher

E-Mail Drucken PDF
Westfälische Nachrichten, von Alfons Körbel
Schöppingen-Eggerode - Groß war der Andrang beim diesjährigen Fastenessen der Eine-Welt-Gruppe in Eggerode. Wegen der Umbauarbeiten im Pfarrheim hatten die Frauen das Essen in die Grundschule verlegt. Zeitweilig verteilten sich die Gäste auf zwei Räume. Gründe waren die lange Tradition des Fastenessens im Wallfahrtsort und die Speisekarte von besonderer Art.

Unter der fachlichen Anleitung der auf den Philippinen geborenen Veronica Winter, Arlyn Rickmann und Evelyn Wobeck war ein schmackhaftes Menü bereits am Samstag vorbereitet worden, das in großen, elektrischen Woks am Sonntag gegart wurde. Allen schmeckte es ausgezeichnet und die Gäste sparten nicht mit Lob. Es gab Frühlingsrollen, Nudel-Gemüse-Wok und Reis mit Currysoße.


Aus großen Warmhaltevorrichtungen konnten die Gäste sich selbst bedienen, oder sie ließen sich das Essen an den Tischen servieren. Diese Behältnisse hatte das Hotel Winter zur Verfügung gestellt, das auch sonst immer mit Geschirr und Besteck aushilft und seine Kühlung für die vorbereiteten Gerichte anbietet, wofür die Frauen sehr dankbar sind.

Zur Information über das Misereorthema „Menschenwürdig leben. Überall!“ hatte die Eine-Welt-Gruppe zusätzlich eine Ausstellung vorbereitet.

Mehr als eine Milliarde Menschen leben heute in Armutsvierteln, die es überall auf der Welt gibt, hauptsächlich auf der südlichen Halbkugel. Die städtischen Wohnviertel der Armen haben viele Namen. Einer der bekanntesten ist das Wort „Slum“. Misereor informiert in diesem Jahr über die menschenunwürdigen Zustände in den Slums in Phnom Penh/Kambodscha, Lima/Peru und Nairobi/Kenia. Sie berichtet aber auch über Projekte, die die Lebensbedingungen der Slumbewohner verbessern sollen.

Mit dem Erlös des Fastenessens möchte die Gruppe, die aus sieben Eggeroder Frauen besteht, ein Aidsprojekt von Misereor in Thailand unterstützen. Beim Kassensturz zählten sie glücklich und staunend einen Reinerlös von 500 Euro.

VON ALFONS KÖRBEL, GRONAU
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 10. April 2011 um 20:09 Uhr  

Terminkalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Aktuelle Termine

Keine Termine